Richard Laymon – Der Keller Teil 1 – 3

23326969z

Klappentext:

Nur Richard Laymon weiß, was im Keller haust. Man nennt es das „Horrorhaus“, denn vor Jahren hat es hier eine ungeklärte Mordserie gegeben. Inzwischen ist es eine Touristenattraktion, täglich besucht von zahllosen Neugierigen. Doch dann gibt es einen neuen Mord. Und noch einen. Und nach und nach stellt sich heraus, dass dies kein gewöhnlicher Killer ist – dass im Keller des Hauses eine Kreatur lebt, die alles andere als menschlich ist. Und sie fängt gerade erst an…

Rezension:

Der Keller war eins der ersten Bücher die ich von Richard Laymon gelesen habe. Das Buch hat mich einfach nur überwältigt. Die Geschichte ist so gut geschrieben und von der ersten bis zur letzten Seite spannend. In dem Buch geht es um, dass so genannte Horrorhaus in dem eine Bestie lebt und nachts immer wieder Menschen tötet. Das Horrorhaus dient als Touristenattraktion, für alle neugierigen die sich die Opfer der Bestie anschauen wollen. Alleine schon auf so eine Idee zu kommen einfach nur großartig. Für mich ist, dass das beste Buch was er je geschrieben hat. Es ist alles so echt beschrieben, dass man sich nach kurzer Zeit mitten in der Geschichte befindet, als wäre man selbst dort. Es gibt zwar sehr viele Charaktere, aber ich hatte nie Schwierigkeiten beim lesen, alles war klar und man hatte immer einen roten Faden. Ich würde mir wünschen, dass es von dieser Reihe noch weitere Bücher gibt. Das Buch empfehle ich gerne jedem weiter.